Stadt Marsberg im Sauerland

09. Juli 2020

Ausbildungsberuf Verwaltungsfachangestellte / Verwaltungsfachangestellter

Stellenangebot der Stadtverwaltung

Zum Ausbildungsbeginn 01.08.2021 sucht die Stadt Marsberg zwei engagierte und motivierte Nachwuchskräfte (m/w/d) für den

Ausbildungsberuf Verwaltungsfachangestellte / Verwaltungsfachangestellter

Es handelt sich um eine 3-jährige Ausbildung für den allgemeinen kommunalen Verwaltungsdienst. Während der praktischen Ausbildung durchlaufen Sie verschiedene Ausbildungsabschnitte in der Verwaltung (u.a. Haupt- und Personalamt, Finanzverwaltung, Sozialamt/Jobcenter, Stadtwerke, Bauamt, Amt für Bürgerdienste, Ordnung und Schulen). Zudem werden Sie am Berufsschulunterricht am Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung in Meschede teilnehmen und eine dienstbegleitende Unterweisung am Schulort Meschede besuchen, die vom Studieninstitut Soest organisiert und durchgeführt wird.

Anforderungsprofil:

  • Mindestens Fachoberschulreife
  • Lern- und Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit und EDV-Verständnis
  • Freude am Umgang mit Menschen

Wir bieten:

  • eine qualifizierte und abwechslungsreiche Ausbildung
  • individuelle Betreuung und Anleitung      

Die spätere Übernahme nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung ist beabsichtigt.

Wenn Sie Interesse an der angebotenen Ausbildung in einer modernen und dienstleistungsorientierten Verwaltung haben und die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen bis zum 15.08.2020 an die Stadt Marsberg, Haupt- und Personalamt, Postfach 1341, 34419 Marsberg oder per E-Mail (Dateien bitte im pdf-Format) an: bewerbungen@marsberg.de.

Für weitere Fragen und Informationen steht Ihnen Herr Hartmann unter der Telefonnummer 02992/602249 gerne zur Verfügung. 

Bitte übersenden Sie uns keine Originalunterlagen. Sie erhalten Ihre Bewerbungsunterlagen nicht zurück, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet werden.

↑ nach oben
© 2020 Stadt Marsberg
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen  Drucken